25.10.2021
Fechten

Cagla Aytekin im Viertelfinale des Windmühlenmesser-Cups

Beim internationalen DFB-Qualifikationsturnier der Altersklasse U17 in Solingen überzeugte Cagla Aytekin als beste U15-Fechterin. Das Achtelfinale erreichten Sonja Boxheimer, Eda Cevikol und Kaloyan Ryapov.

Am vergangenen Sonntag gingen in Solingen 72 Fechterinnen der U17 an den Start, davon drei für Eintracht Frankfurt. Alle drei Adlerträgerinnen konnten das Achtelfinale erreichen. Cagla Aytekin wurde nach souveränen Siegen erst im Viertelfinale von der Ranglistenzweiten Charlotte Marx vom Fechterring Hochwald gestoppt und erreichte einen hervorragenden Platz 6. Nach starkem Auftakt unterlag Sonja Boxheimer im Achtelfinale unglücklich gegen die spätere Zweitplatzierte Marie Rank aus Leverkusen und erreichte einen guten Platz 9. Auch Eda Cevikol konnte als U15-Fechterin in der U17 überzeugen. Sie überraschte in der Runde der besten 32 Fechterinnen mit einem Sieg gegen die an 8 gesetzte Yoosefi aus Augsburg und zog damit ins Achtelfinale ein, wo sie Vereinskollegin Cagla unterlag. Sie beschloss das Turnier mit Platz 15 und damit Rang 14 der deutschen U17-Rangliste. 

Top 20 für Eintrachtler:innen

Bereits am Vortag fand der mit 102 Fechtern gut besuchte Wettbewerb der Herren statt. Nachdem Kaloyan Ryapov gegen den starken Belgier Toch überzeugen konnte und damit in das Achtelfinale einzog, unterlag er anschließend knapp dem Belgier Feltz. Er belegte einen guten Platz 16. U15-Fechter Levi Deng erreichte die Runde der besten 32 Fechter, wo er auf den Ranglistenersten Matthew Bülau aus Heidenheim traf. Das in der Mitte sehr spannende Gefecht konnte am Ende Bülau für sich entscheiden. U15-Fechter Julian Mikes verpasste trotz einer anfänglichen Führung gegen den Belgier Hervé Colling mit einem Treffer den Einzug in die Runde der 32 besten Fechter. Ähnlich knapp verpasste dies auch Jasper Martin (U15) gegen den Solinger Wienands. Auch für Andri Hertweck, ebenfalls U15, endete das Turnier in der 64er-Direktausscheidung nach einer Niederlage gegen den Heidenheimer Max Busch. Als Fechter des jüngeren Jahrgangs erreichten die drei jedoch respektable Ergebnisse in einem starken Umfeld. Ognyan Zyumbylev und Ahmed Nour-Eldin verpassten den Einzug in die Direktausscheidung mit den Plätzen 74 bzw. 76.

Sonja Boxheimer, Eda Cevikol und Levi Deng erfüllen die deutsche Quote für Turniere des European Cadet Circuits im Ausland. Auch Cagla wäre bei deutscher Staatsbürgerschaft in dieser Quote. Dafür werden jeweils die besten 20 deutschen Fechter nominiert. Sonja verpasste die Nominierung für die erste Mannschaft des Teams Deutschland trotz Punktegleichheit mit der Ditzingerin Annika Amler. Sie wird aber am kommenden Wochenende in Heidenheim beim ersten europäischen Turnier seit zwei Jahren das Team 2 des DFB anführen. Wir gratulieren den Fechterinnen und Fechtern sowie den Trainern Viktor Zent und Martina Gutermuth. 

Ergebnisübersicht 

Damen
6.  Cagla Aytekin
9.  Sonja Boxheimer 
15. Eda Cevikol

Herren
16. Kaloyan Ryapov
28. Levi Deng
47. Julian Mikes
52. Jasper Martin
55. Andri Hertweck
74. Ognyan Zyumbyulev 
76. Ahmed Nour-Eldin
 

  • #Fechten

0 Artikel im Warenkorb